• slide

Ein Südwest Keller für ein Fertighaus in Hessen

Südwest Keller unter Scanhaus






Südwest Keller unter Scanhaus – Erfahrungsbericht

Die Arbeit für Kunden von Fertighausanbietern steht für uns von Südwest Keller mehr oder weniger an der Tagesordnung. Immer wieder kommen Kunden auf uns zu, um eine Bodenplatte oder einen Keller für ihr Fertighaus in Auftrag zu geben. Im Folgenden geht es um ein solches Kundenprojekt, das wir für Kundschaft von Scanhaus in Angriff genommen haben.


Bauherren entdecken Scanhaus

Wie bei so vielen Menschen in Deutschland gehörte ein Eigenheim zu den größten Wünschen von Familie A. aus Hessen. Freunde der Familie, die sich diesen Wunsch bereits erfüllt hatten, rieten Familie A. zu einem Fertighaus. Ein Ratschlag, den die hessischen Bauherren in spe beherzigten. Im nächsten Schritt musste also eine geeignete Fertighausfirma gefunden werden. Relativ schnell stieß die Baufamilie im Internet auf die Website von Scanhaus und setzte sich mit der Bauweise und den Produkten des Unternehmens auseinander. Sofort konnte die umfassende Produktpalette, die rund 70 Haustypen – vom klassischen Einfamilienhaus über Bungalows, 1,5-Geschosser und Doppelhäuser bis hin zu Villen und Mehrgenerationenhäusern – zählt, überzeugen. Auch der Slogan der Firma, die ihren Sitz in Marlow, Mecklenburg-Vorpommern, hat, sprach Familie A. an: „Endlich Zuhause“ – genau das Gefühl, das die haben wollte. Nachdem sie sich online über Erfahrungen anderer Scanhaus Kunden informiert hatten, setzten sich die Bauherren mit dem Fertighausanbieter in Verbindung, schilderten ihre Vorstellungen


Scanhaus Musterhaus liefert Inspiration

Um sich Inspirationen für das eigene Traumhaus zu holen, reiste die Baufamilie aus Hessen zu einem der Scanhaus Musterhäuser, von denen es derzeit knapp 40 gibt. Die begehbaren Objekte sind unter anderem in Dresden, Leipzig, Rostock, Kassel, Koblenz, Stuttgart und Erfurt zu finden und können im Rahmen der Öffnungszeiten und nach Terminvereinbarung besichtigt werden. Familie A. unternahm also einen Tagesausflug und ließ sich viel Zeit, um das besagte Objekt ganz genau zu inspizieren. Ihr gefiel, was sie sah: Das Scanhaus Musterhaus punktete sowohl mit Qualität als auch mit Optik, Aufteilung und Ausstattung. Die Baufamilie machte Fotos und Notizen, um ihre Eindrücke festzuhalten und nicht zu vergessen, welche Ansätze und Elemente sie sich auch in ihrem Eigenheim gut vorstellen konnte.


Scanhaus Preise

Möchte man wissen, was das Scanhaus im Einzelfall kostet, muss man sich direkt an den Anbieter wenden und ein Angebot erstellen lassen. Denn: Feste Preislisten gibt es, wie so oft in der Fertighausbranche, nicht. Das ist hauptsächlich in den vielen Faktoren, die den Preis beeinflussen, begründet. Ein Ausbauhaus mit Basisausstattung, in das noch viel Eigenleistung gesteckt werden muss, ist logischerweise erst einmal deutlich günstiger als ein schlüsselfertiges Haus mit viel Wohnfläche und High-End Ausstattung. Familie A. lang binnen weniger Tage ein Angebot mit einem verbindlichen Gesamtpreis von Scanhaus vor, sodass das Projekt Hausbau mit planbaren Kosten und einer vorausschauenden Finanzierung starten konnte.


Projekt: Bodenplatte unter ein Scanhaus Fertighaus bauen

Für die Baufamilie war von Anfang an klar, dass sie keinen Keller benötigte und daher auf einer Bodenplatte bauen wollte. Es musste also nur noch eine Antwort auf diese wichtige Frage gefunden werden: Wer sollte die Bodenplatte bauen? An diesem Punkt angekommen, nahmen die hessischen Bauherren Kontakt zu uns von Südwest Keller auf – und wir kümmerten uns selbstverständlich gerne um ihr Anliegen. Da es bereits sehr genaue Vorstellungen davon gab, wie genau die Bodenplatte aussehen sollte, waren die Details schnell besprochen und wir mussten uns lediglich die nötigen Informationen über das Scanhaus Fertighaus besorgen, um mit der Planung beginnen zu können. Zum Baubeginn fanden wir uns auf dem Grundstück, auf dem das Fertighaus seinen Platz finden sollte, ein und errichteten die Bodenplatte in wenigen Tagen. Nachdem unser Werk vom Scanhaus Bauleiter abgenommen worden war, folgte der Hausbau auf den Bau der Bodenplatte und das Bauprojekt konnte termingerecht beendet werden. Familie A. ist heute stolzer Besitzer ihres persönlichen Traumhauses, das sie bereits seit mehreren Wochen bewohnt, und hat uns von Südwest Keller freundlicherweise weiterempfohlen, wofür wir an dieser Stelle unseren herzlichsten Dank aussprechen möchten.


Reduzierter Preis: Baufamilie bekommt 2 % Rabatt

Für die hessischen Bauherren gab es unsererseits 2 % Rabatt auf die Bodenplatte – ein Grund zur Freude. Denn nicht immer ist es uns möglich, einen Preisnachlass zu gewähren. In diesem Fall kamen gleich zwei günstige Bedingungen zusammen: Zum einen wurden wir mit dem Bau einer Bodenplatte für ein Fertighaus betraut, zum anderen baute Familie A. mit Scanhaus. Für Bauherren von Fertighäusern machen wir immer einen Rabatt in Höhe von einem Prozent möglich. Da wir regelmäßig für Scanhaus Kunden bauen und somit einiges über die Prozesse und Schnittstellen des Anbieters wissen, kam ein zweites Rabattprozent dazu. Insgesamt sicherte sich die Baufamilie also stolze 2 % Rabatt und konnte den Vertrag mit Südwest Keller mit dem sicheren Gefühl, ein wirklich gutes Angebot bekommen zu haben, unterzeichnen.


Unsere Scanhaus Erfahrungen

Wenn wir von Erfahrungen mit Fertighausanbietern sprechen, beschränken wir uns natürlich auf den Teil, den wir tatsächlich beurteilen können: die Kommunikation. Eine gute, funktionierende Kommunikation mit dem Fertighausunternehmen ist von essentieller Bedeutung für unsere Arbeit, denn wir benötigen verlässliche Informationen zum geplanten Gebäude, um unsere Bodenplatten und Fertigkeller maßgeschneidert dazu anfertigen zu können. Beim Kundenprojekt der Familie A. verlief diese Kommunikation äußerst effizient, weshalb wir absolut nichts zu meckern haben.


Tipp: Augen auf beim Bodenplatten Kauf

Es lässt sich häufig beobachten, dass Bauherren beim Kauf einer Bodenplatte weniger Zeit in Information und Angebotsvergleiche stecken als beim Kauf eines Fertigkellers. Schließlich ist es ja „nur“ eine Bodenplatte, richtig? Falsch. Auch bei einer Bodenplatte müssen Qualität, Planung und Umsetzung stimmen, damit das Eigenheim später auf einem festen, sicheren Fundament steht. Unser Rat lautet also: Bauherren sollten hier nicht aus dem Bauch heraus entscheiden, nur um die Sache abhaken zu können, sondern Vergleiche anstellen, mehrere Angebote einholen und mit zwei weit geöffneten Augen an das Vorhaben herangehen.

Südwest Keller Vorteile

  • Individuelle Beratung
  • Zügiger Bauprozess
  • Hohe Qualität der Bauteile
  • Persönliche Kontaktperson

Historie mit Scanhaus

  • Gebaute Keller & Bodenplatten seit 2010:
  • 37
  • Abstimmung mit der Fertighausfirma:
  • gut
  • Abstimmung mit den Bauleitern:
  • gut