• slide

Ein Südwest Keller für ein Fertighaus in Hessen

Südwest Keller unter Danwood






Südwest Keller unter Danwood Haus – Erfahrungsbericht

Beim Kauf von Fertighäusern und -kellern sind die Erfahrungen, die andere Bauherren gemacht haben, Gold wert. Genauso wertvoll sind für Bauherren in spe jedoch die Erfahrungswerte von Fertigbauunternehmen, wie wir es sind. Südwest Keller arbeitet als Experte für Bodenplatten und Fertigkeller laufend für Kunden unterschiedlicher Fertighausfirmen und sammelt somit stetig neue Erfahrungen, die wir unseren Kunden und Interessenten nicht vorenthalten möchten. Im Folgenden widmen wir uns einem Kundenprojekt, in dessen Rahmen wir mit dem Bau eines Kellers für ein Danwood Fertighaus beauftragt wurden.


Bauherren wählen Danwood

Dies ist die Geschichte des Hausbaus von Familie T. aus Hessen. Seit Jahren träumte die Familie davon, das Mietverhältnis auflösen und endlich ein Eigenheim beziehen zu können. Dieser Traum sollte nun Wirklichkeit werden und die Bauherren in spe begaben sich auf die Suche nach einem für sie geeigneten Fertighausanbieter. Dabei wurden sie auf die Firma Danwood und die DAN-WOOD Houses aufmerksam. Dieser Anbieter produziert in Polen und beliefert seit rund 25 Jahren Baustellen in Deutschland, Großbritannien, Österreich, Polen und der Schweiz. Die Firma hat sich auf den Bau einzugsfertiger Häuser spezialisiert, was Familie T. entgegenkam. Denn: Die Bauherren waren sich einig, möglichst wenig Eigenleistung einbringen und die Arbeit den Profis überlassen zu wollen. Nachdem die Entscheidung für Danwood feststand, ging alles ganz schnell: Es wurden einige Gespräche geführt und schon war der Vertrag unterschrieben und das Projekt konnte starten.


Besichtigung einer Baustelle besiegelt die Entscheidung

Bevor die Unterschrift der Bauherren endgültig auf den Verträgen landete, wollten sie sich vor Ort von den Leistungen der Firma Danwood überzeugen. Da Danwood bis dato keine Musterhäuser in Deutschland aufführt, beschloss die Familie, eine aktuelle Baustelle des Unternehmens zu besuchen. Sie vereinbarte einen Termin und nahm eine mehrstündige Autofahrt auf sich, doch der Aufwand sollte sich lohnen. Die gute Organisation und das motivierte, muntere Treiben auf der Baustelle überzeugte Familie T. vollends, sodass sie die Heimreise mit einem guten Gefühl und jeder Menge Vorfreude antreten konnte. Informationen zu aktuell laufenden Baustellen von Danwood sind zu jeder Zeit auf der Website des Anbieters zu finden. Ein Klick auf den Button „Termin vereinbaren“ öffnet ein Kontaktformular, das dann nur noch ausgefüllt werden muss. In aller Regel erhält man zeitnah eine Rückmeldung mit einem Terminvorschlag für die nächsten Wochen.


Danwood Haus Preise

Was kostet ein DAN-WOOD House? Da Familie T. in puncto Finanzen vernünftigerweise möglichst vorausschauend planen wollte, galt ihr Interesse frühzeitig den Kosten, die für ein DAN-WOOD House anfallen. Der Anbieter stellt jedoch keine pauschalen Preisangaben bereit, womit er nicht allein ist. Die meisten Fertighausfirmen entscheiden sich bewusst gegen eine fixe Preisliste, da es einfach zu viele Faktoren gibt, die den Endpreis beeinflussen. Wer zum Beispiel viel Eigenleistung einbringt, erhält einen günstigeren Endpreis, wohingegen eine besonders hochwertige Ausstattung den Gesamtpreis in die Höhe treibt. Deshalb sollte man es wie Familie T. machen: Danwood kontaktieren, die Details besprechen und ein verbindliches Angebot einholen. So ist man auf der sicheren Seite und erhält keinen unverbindlichen, vermeintlich festen Preis, sondern einen handfesten Kostenvoranschlag, der die individuellen Vorstellungen und Wünsche berücksichtigt.


Kundenprojekt: Bau eines Fertigkellers unter ein Fertighaus von Danwood

Zunächst war sich Familie T. unschlüssig, ob ihr Haus auf einem Keller oder einer Bodenplatte errichtet werden sollte. Klar war hingegen schnell, dass wir von Südwest Keller für den Unterbau Sorge tragen sollten. Also berieten wir die Bauherren ausführlich und taten unser Bestes, um ihnen zu einer Entscheidung zu verhelfen, mit der sie auch auf lange Sicht zufrieden sein konnten. Letztendlich entschied sich die Baufamilie aus Hessen für einen Fertigkeller und versorgte uns direkt mit Informationen darüber, welche Kriterien dieser erfüllen sollte. Daraufhin nahmen wir Kontakt zu Danwood auf, um mehr über das geplante Fertighaus zu erfahren, und arbeiteten schließlich ein Angebot für die Bauherren aus, das diese gerne annahmen. Nach einer intensiven Planungsphase ging es ans Werk: Unsere kompetenten Fachkräfte machten sich auf den Weg zur Baustelle und errichteten dort den Keller, was lediglich wenige Tage in Anspruch nahm. Es folgte der Hausbau seitens Danwood, der, soweit wir wissen, ebenfalls reibungslos über die Bühne ging. Heute wohnt Familie T. bereits seit mehreren Wochen in ihrem persönlichen Traumhaus mit Keller und wir freuen uns, zu hören, dass sich die Bauherren gut einleben konnten und sich rundum wohlfühlen. Wir möchten an dieser Stelle unseren herzlichsten Dank dafür aussprechen, dass die Baufamilie uns derweil an befreundete Bauherren weiterempfohlen hat. Dies sehen wir als eine enorme Wertschätzung unserer Arbeit an, die uns motiviert, weiterhin täglich unser Bestes zu geben.


2 % Rabatt für die Baufamilie

Da wir umfassend über das Kundenprojekt informieren möchten, darf auch ein Hinweis auf den Preisnachlass, den Familie T. erhalten hat, nicht fehlen. Im Endeffekt konnten wir 2 % Rabatt auf unseren Fertigkeller von Südwest Keller geben, was nicht nur die Baufamilie, sondern auch uns außerordentlich freut. Diesen Preisnachlass konnten wir möglich machen, weil die hessischen Bauherren uns mit dem Bau eines Kellers für ein DAN-WOOD House beauftragt haben. 1 % Rabatt erhalten all unsere Kunden, die einen Unterbau für ein Fertighaus in Auftrag geben. Ein zweites Prozent Rabatt konnten wir Familie T. gewähren, da es sich in diesem Fall um ein Haus von Danwood handelte. Aufgrund der Tatsache, dass wir immer wieder für Kunden dieses Anbieters arbeiten, kennen wir dessen Prozesse und Schnittstellen, was für uns in einem geminderten Aufwand resultiert. Davon sollen auch unsere Kunden profitieren.


Unsere Danwood Erfahrungen

Die Umsetzung des Kundenprojekts für Familie T. hat uns wieder einmal vor Augen geführt, wie wichtig eine gute Kommunikation zwischen uns als Kellerbauer und der Fertighausfirma ist. Danwood hat uns sämtliche der für uns relevanten Informationen mitgeteilt, sodass wir den Keller passgenau zum Haus errichten konnten. In der Folge konnte der Hausbau ohne Verzögerung auf den Kellerbau folgen und die Baufamilie konnte ihr Eigenheim termingerecht beziehen.


Entscheidungshilfe: Massiv- oder Fertigkeller?

Für Familie T. war gleich zu Beginn klar, dass der Keller – wenn es denn einen geben sollte – ein Fertigkeller sein sollte. Im Gegensatz dazu fragen sich Bauherren in spe häufig, ob ein Keller im Massivbau nicht die bessere Wahl wäre. Natürlich muss die Entscheidung immer unter Berücksichtigung der individuellen Sachlage gefällt werden. Wir möchten an dieser Stelle jedoch in aller Kürze auf die Vorteile eines Fertigkellers hinweisen. Während die Kosten für einen massiv gebauten Keller mehr oder weniger unvorhersehbar sind, erwirbt man den Fertigkeller zu einem fest vereinbarten Preis, der sich nicht mehr erhöht. Außerdem steht der Fertigkeller für gewöhnlich deutlich schneller – nämlich binnen weniger Tage - als ein Massivkeller. Das sind nur zwei der Gründe, aus denen sich immer mehr Bauherren ganz bewusst für einen Keller Marke „Fertigbau“ entscheiden.

Südwest Keller Vorteile

  • Individuelle Beratung
  • Zügiger Bauprozess
  • Hohe Qualität der Bauteile
  • Persönliche Kontaktperson

Historie mit Dannwood

  • Gebaute Keller & Bodenplatten seit 2010:
  • 98
  • Abstimmung mit der Fertighausfirma:
  • sehr gut
  • Abstimmung mit den Bauleitern:
  • gut